Presse

Positionspapier zur COVID-19-Pandemie

Rheuma MANAGEMENT: News

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat am Mittwoch ein Positionspapier veröffentlicht und den Umgang der Bundesregierung mit der COVID-19-Pandemie kritisiert, insbesondere die vorgestern beschlossenen Maßnahmen. Auf diesem Positionspapier sind verschiedene ärztliche Berufsverbände genannt, u.a. auch der BDRh.

Wir möchten ausdrücklich klarstellen, dass wir weder dieses Positionspapier unterstützen noch einer Aufführung unseres Verbands zugestimmt haben. Da der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (Spifa) das Positionspapier offenbar befürwortet, wurden sämtliche im Spifa organisierten Verbände namentlich aufgeführt – so auch der BDRh. Dies war nicht abgestimmt. Wir haben uns mit diesen Schreiben bereits an den Spifa (zum Anschreiben) sowie die KBV (zum Anschreiben) gewandt mit der Aufforderung, den BDRh umgehend von diesem Positionspapier zu streichen.

Derartige Taschenspielertricks um einen breiten Rückhalt in der Ärzteschaft vorzutäuschen, sind nicht akzeptabel. Im Interesse unserer Patientinnen und Patienten stehen wir hinter den von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen.

Kollegiale Grüße

Silke Zinke     Eugen Feist     Kirsten Karberg     Florian Schuch     Christoph Fiehn     Michael Rühlmann     Martin Welcker     Xenofon Baraliakos