RheMIT Software

Updates vom 15.07.2020

Wir informieren Sie über die aktuellen Updates, die seit dem 15.07.2020 zur Verfügung stehen

 

 
  • Teilnehmerlisten für alle Studien, aus denen heraus man die entsprechende Akte öffnen und als Excel exportieren kann. Die Funktion ist aus dem Dashboard und aus der Studienliste in der Akte erreichbar.
  • LDT-Schnittstelle mit Server und Arbeitsplatzmodus und der Option zum Einscannen von Laborauftragsnummern (Genaue Beschreibung in Hilfe und Handbuch).
  • Für neu über Schnittstellen eingelesene Items (LDT/PVS/HL7/KIS/eGK) wird diese Herkunft zusätzlich gespeichert und im Audittrail angezeigt.
  • Funktionen für die Datenbankbereinigung und Kompression unter Administration | Datenbank verfügbar.
  • Hint-Funktion (Mauszeiger über Feld) zur Anzeige von Beschreibungen zu den Score-Kürzeln in der ersten Spalte der Eingabegitter.
     
Außerdem wurden die folgenden bestehenden Funktionen verbessert:
Eingabe der Diagnosen:
  • Der ICD Thesaurus in den Dauerdiagnosen kann nun auch direkt nach den Codes (z.B. "m08") durchsucht werden.
  • Auch im Haupdiagnosefeld kann die Suche im ICD Thesaurus genutzt werden, falls die gesuchte Diagnose nicht in der Liste vorhanden ist. Neue Diagnosen werden gelernt uns stehen systemweit beim nächsten Aufruf direkt zur Auswahl.
 
Plausibilitätsprüfungen:
  • Die Plausibilitätsprüfungen bei Diagnosen wurde auf Subdiagnosen erweitert, so dass auch M13.87 die Forderung nach M13.8 erfüllt und nicht abgelehnt wird.
  • Die Hintergrund-Plausibilitätsprüfung (bei Regelupdate/Quartalswechsel) wird automatisch fortgesetzt, wenn sie unterbrochen wurde. Hinweis in Todo-Liste und Exportübersicht, so lange die Daten noch nicht komplett aktualisiert wurden.
 
RheumaDok Import:
  • Hauptdiagnosen, die im Rheumadok-Import nicht auf Werte in der RheMIT Liste gemapt werden können, werden "gelernt" und übernommen, wenn sie einen ICD-10 Code haben.
  • Rheumadok Import liest dokumentierte DMards auch dann ein, wenn die Häkchen nicht gesetzt wurden und nur Dosis etc. eingetragen wurden.
  • Rheumadok Import importiert auch RAID und ASDAS. ASDAS Fragen werden in BASDAI geschrieben, RheMIT rechnet ASDAS auch, wenn vom BASDAI nur diese Fragen 2, 3 und 6 ausgefüllt sind.
  • Das Bemerkungsfeld früherer Medikamente wird an das Feld sonstige Medikation angefügt.
  • Der Rheumadok Import wurde erheblich beschleunigt.
 
Sonstiges
  • Die Datensicherungsfunktion ist nun auch für Lokale Installation verfügbar.
  • Umstellung VAS Skalen auf NRS und Kästchen zum ankreuzen.
  • Bei "Rheuma Beschwerden seit" et al sowie Beginn- und Enddatum bei Dmards und Biologika reichen reine Jahresangaben.
 
 

Alle Aktualisierungen finden Sie auch im Handbuch unter Hilfe/Aktualisierungen.

Weitere Informationen rund um RheMIT finden Sie unter www.rhemit.de.

Fragen richten Sie gerne an it(at)bdrh-service.de.