Kampagne des Bündnisses

Zukunft der Rheumatologie sichern

Jährlich 70–80 neue Rheumatolog*innen für Klinik und Praxis – mit mehr Lehrstühlen, besserer universitärer Ausbildung und  gezielter Weiterbildungsförderung lässt sich die Zukunft der Patient*innenversorgung sichern.

Bis 2030 rund 800 Ärzt*innen in der Rheumatologie weiterzubilden ist ein Kernziel des Bündnisses für Rheumatologie – und unabdingbar, um einem Mangel an Rheumatolog*innen entgegenzuwirken. Mit durchschnittlich nur 14 Vorlesungsstunden plus Übungen fristet die Rheumatologie im Medizinstudium ein Schattendasein. Ein Defizit, das durch mehr rheumatologische Lehrstühle und selbstständige rheumatologische Einheiten an allen Universitätskliniken beseitigt werden muss. Die Rheumatologie tief in der universitären Ausbildung zu verankern, ein ausreichendes Lehrangebot zu etablieren und den ärztlichen Nachwuchs für eine rheumatologische Weiterbildung zu gewinnen, sind notwendige Maßnahmen für die Zukunft. Es müssen mehr Weiterbildungsstellen geschaffen werden. Denn nur so wird es möglich sein, entzündlich-rheumatische Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und die gut 1,5 Millionen Betroffenen optimal und kosteneffizient zu versorgen.

 

Sie sind Rheumatolog*in und möchten die Kampagne unterstützen?

Es ist simpel – wir wollen erreichen, dass möglichst viele Interessierte und Medizinstudierende den Buchstaben „R“ mit der Rheumatologie verbinden. Sie können mit einfachen Mitteln viel dazu beitragen, dass uns dies gelingt.

  1. Wann immer Sie etwas publizieren, eine Überschrift auf Ihrer Webseite, eine Publikation oder einen Flyer – ersetzen Sie ein einzelnes „r“ oder „R“ durch eine deutlich andere Schrift. So signalisieren Sie im alltäglichen, dass die Rheumatologie vielfältig und systematisch ist.
  2. Zeigen Sie Ihre Unterstützung unserer Kampagne indem Sie das Kampagnenlogo auf Ihrem Briefbogen oder in Ihrer E-Mail-Signatur platzieren. Hierfür ist das Logo mit Absenderkennung zu verwenden.
  3. Setzen Sie einen Link von Ihrer Webseite auf www.rheuma2025.de! So wird Ihre Webseite über Suchmaschinen besser gefunden – und Rheuma2025.de auch.
  4. Folgen Sie der Kampagne auf Social Media

Mehr erfahren Sie in diesem How-to: so können Sie die Kampagne unterstützen.

Hier finden Sie dafür Dokumente und Informationen:

Textvorlagen zur Übernahme von Texten oder Textbausteinen für die eigene Homepage

Bilddatei zur Integration in die Emailsignatur

Kampagnenlogo Bilddateien

Anleitung zur Verwendung des Kampagnenlogos

Beispiele für den Einsatz des Kampagnenlogos

Kampagnenwerbung für Präsentationen oder zum Verteilen


Haben Sie Fragen? Wir helfen unter kontakt(at)bdrh.de gerne!

Über das Bündnis für Rheumatologie

Das Bündnis für Rheumatologie ist ein Zusammenschluss der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e. V. (DGRh), des Berufsverbands Deutscher Rheumatologen e. V. (BDRh) und des Verbands Rheumatologischer Akutkliniken e. V. (VRA) mit Unterstützung der RheumaAkademie – Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH.In der Kampagne rheuma2025.de bündeln wir unsere Kräfte, um die rheumatologische Versorgung von Millionen von Betroffenen heute und in der Zukunft zu sichern.

Daher setzen wir uns für folgende Ziele ein:

  • die notwendige rheumatologische Versorgung von Patient*innen sichern,
  • den ärztlichen Nachwuchs für unser Fachgebiet gewinnen,
  • Niederlassung erleichtern und eigenständige Bedarfsplanung der internistisch-rheumatologischen Sitze ermöglichen,
  • rheumatologische Akutkliniken erhalten und
  • die Rheumatologie deutlicher als innovative medizinische Disziplin positionieren.

BDRh Geschäftsstelle

Sonja Froschauer
Dr.-Max-Str. 21
82031 Grünwald bei München

T: (089) 4141 4408 – 3
F: (089) 4141 4408 – 9